liebe galeriefreunde der axmann galerie,
ein herzliches willkommen zu unserer neuen ausstellung vom 1. november 2008 bis 31. januar 2009,
unterstützt von der botschaft der ukraine, leiter der handels- und wirtschaftsmission, herrn oleh mirus, gesandter botschaftsrat, in zusammenarbeit mit herrn dr. michael markowicz, vorsitzender der „ukraine e.v.“ düren, zur:
 

vernissage am freitag, den 7. november 2008,

von 19.00 bis 22.00 uhr

die 4

künstler aus der ukraine

 
 

petro sypniak: rhythmus der natur - des lebens

1959 geboren in der region iwano-frankiwsk - 1985 abschluss der staatshochschule für angewandte und dekorative kunst

l‘wiw - seit 1992 teilnehmer regionaler und internationaler ausstellungen.

arbeiten von petro sypniak bef nden sich in öffentlichen und privaten sammlungen in verschiedenen ländern.

der maler petro sypniak versteht die sprache der natur, fühlt den klang der natur, von der er begeistert ist. auf leinwänden werden einzelne bäume, sträucher, parks, wälder, wiesen und wasserfälle geboren.

die welt der natur von petro sypniak ist bereits in jungen jahren in sein unterbewußtsein eingespeichert worden. wenn die zeit der eingebung kommt, wird eine harmonische malerische welt entstehen. die lebendige natur und seine künstlerischen fähigkeiten werden auf der leinwand durch eine charakteristische gut strukturierte technik verwirklicht.

auf bildern werden nicht nur ausgesuchte gegenständlichkeit und für den künstler typische lyrische gefühle vermittelt. beim betrachten seiner werke empf ndet man eine gehobene angenehme stimmung. farbe und pinselführung sind charakteristisch und haben denselben Klang wie der gesang von vögeln. die werke von petro sypniak sind eine besondere art, in der wir leben und für das land, in dem er schuf, der ukraine.

Es ist nicht möglich zu übersehen, dass petro sypniak sich auf dem weg, der zum tempel des olymps führt, bef ndet. zu dem ort, wo sich die bedeutenden künstler aller zeiten treffen werden.

viktor moskaljuk: die suche - sujets aus der nationalen geschichte

der lwiw‘er meister moskaljuk nimmt unter den ukrainischen malern eine besondere stellung ein. im vergleich mit den vorherr­schenden strömungen in der bildenden kunst zeichnen sich seine arbeiten durch hohes können aus, das die traditionen der ukrainschen kunst respektiert. viktor moskaljuk wurde 1958 in saruddja, gebiet riwne, als sohn eines bauern geboren. seine studien machte er am iwan trusch college und an der staatlichen kunstakademie in lwiw. seit 1982 befasst er sich mit der ölmalerei. während seiner künstlerlaufbahn wurden seine werke in mehreren nationalen ausstellungen gezeigt. darüber hinaus sind seine bilder an verschiedenen orten der welt ausgestellt worden (moskau, tokio, toronto, helsinki, radom usw.). seit 1987 ist viktor moskaljuk mitglied des künstlerverbandes der ukraine.

viktor moskaljuk versucht seinen eigenen weg zu gehen, indem er unablässig experimentiert und sich mit den schwierigsten techniken auseinandersetzt.

zu den bekanntesten werken gehören „szene in istanbul”, „alte hauptmänner”, „wertvolle gefangenschaft” u.a.

die bilder von viktor moskaljuk haben seit der unabhängigkeit der ukraine ihren platz in der vorherrschenden modernen kunst gefunden. sie tragen dazu bei, ein stück ukrainischer kultur für die zukunft zu bewahren.

serhij michnowskij: verständliche motive - eine bessere zukunft

serhij michnowskij ist 1961 geboren, wohnt und arbeitet in lwiw (ukraine). 1984 absolvierte er das lwiwer polytechnische institut, fakultät für architektur. serhij michnowskij beschäftigt sich mit der malerei, graf k, den installationen. er ist mitglied des nationalen künstlerverbandes, mitglied des bundes der ukrainischen künstler, mitglied der internationalen künstlerassoziation (iwa, usa). ab 1987 nimmt er an verschiedenen kunstausstellungen teil (lwiw, kyjiw. st. petersburg, tallinn, warschau, krakau, manchester, belgrad, kassel, mailand, pisa, calgary, edmonton, seattle, atlanta, saragossa, barcelona, sao paulo, buenos aires, osaka, tokio u.a.). ab 1990 fanden 18 personalausstellungen in der ukraine sowie im ausland statt. die bekanntesten davon sind: „20 tage eines lebens”, „projekt”,„solo”, „weiße natur”, „transit 92-96”, „das alphabet”, beautiful life”, „goldene berge”, „zeit, chronik des xx. jahrhunderts”. er war leiter folgender kunstprojekte: „money, money...”, „sieben mal eins”, „zwei in einem”. auszeichnungen: 1998 - preis des lwiwer bürgermeisters und der galerie „gerdan” für das beste projekt des jahres; 1997 - preis für die installation im lwiwer herbstsalon „wysokyj samok”; 1995 - zweiter preis in krakau (painting pleinair) u.a. seine werke bef nden sich in den museen und privatsammlungen in mehr als 20 ländern der welt.

vlodko kostyrko: körper

magister der kunstgeschichte (katholische uni ljublin) wurde im jahre 1967 in lemberg (ukraine) geboren. er malt im neue-alte-meister-stil. seit 1991 nahm er an zahlreichen ausstellungen in der ukraine und im ausland teil. mitglied der künstlerver-einigung sukzessions-zunft leopolis.

 

zurück

In meiner Innung des Schreiner- und Künstlervolks
gibt's trunkene Geheimnisse voll Trug, Verführung.
Die Feder, Der Pinsel vom Zittern erfaßt,
Gedanken durchbohrt von Schmetterlingen im Frühling.

Ein scharfer Meißel, Eine singende Axt,
sie formen das Holz der Musik, den Lehm der Worte.
Diese Welt ist die Leinwand eines trunkenen Lieds,
zu weit für den Schreiner, zu eng für den Künstler.

Bohdan Ihor Antonytsch