Wolodymyr Strelnikow,

ein zeitgenössischer Maler aus der Ukraine, wurde 1939 in Odessa geboren.

Dort besuchte er die Kunstschule und nahm zwischen 1960 una 1971 an offizielen Ausstellungen in der UdSSR und im Ausland teil. Nach 1971 brachte ihn seine künstlerische Entwicklung in Schwierigkeiten.

Er war verschidenen Schikanen ausgesetzt und stellte von 1972 bis 1978 nur in Privatwohnungen in Moskau, Odessa, Kiew und Leningrad inoffiziel aus.

Seit 1978 lebt Strelnikov in München.

 


zurück

In meiner Innung des Schreiner- und Künstlervolks
gibt's trunkene Geheimnisse voll Trug, Verführung.
Die Feder, Der Pinsel vom Zittern erfaßt,
Gedanken durchbohrt von Schmetterlingen im Frühling.

Ein scharfer Meißel, Eine singende Axt,
sie formen das Holz der Musik, den Lehm der Worte.
Diese Welt ist die Leinwand eines trunkenen Lieds,
zu weit für den Schreiner, zu eng für den Künstler.

Bohdan Ihor Antonytsch